Von Beruf bin ich Diplom-Informatiker und derzeit in der Softwareentwicklung bei einem Automobilzulieferer tätig.

Vielleicht ist es ein Thema der Lebensmitte. Man(n) besinnt sich darauf, dass neben all den Rollen und Aufgaben, die man(n) so gut es geht ausfüllt, Beziehungen und Freundschaften einen wichtigen Platz im Leben haben sollen. Das war sicher der wichtigste Grund für mich, mir eine Männergruppe zu suchen. Eine Gruppe von Männern, die sich einmal im Monat trifft. Themenabende, gemeinsames Essen und das traditionelle Klosterwochenende im November bieten ein abwechslungsreiches und anregendes Programm. Und ich bin einfach ich - ein Mann unter Männern.

Dazu kommt mein Engagement in der Männerarbeit der EmK. Hier möchte ich mithelfen, auch anderen den Weg zu öffnen, weg vom Einzelkämpfer hin zum Austausch mit Männern - ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu sein.